Siren

Siren

sketches


Designer


JacobNitzGray

Jacob Nitz


Geboren und aufgewachsen in den USA. Lebt in London. Nitz erhielt 2010 seinen Bachelor of Science in Industriedesign von der University of Cincinnati. Vor seinem Abschluss im Mai 2010 wurde Nitz aus vielen jungen internationalen Design Talenten ausgewählt, um auf der renommierten ICFF Studio Exhibit der New York City International Contemporary Furniture Fair (ICFF) auszustellen, kuratiert von Bernhardt Designs. Nitz zog im Juni 2011 nach Chicago, um im renommierten Designstudio MNML, wo er zum Senior Designer ernannt wurde, zu arbeiten. Jacobs Entwürfe zeichnen sich durch Einfachheit, den durchdachten Einsatz von Materialien und die Liebe zum Detail aus. Während er sich mit vielen aktuellen wirtschaftlichen und ökologischen Problemen auseinandersetzt, ist seine Arbeit bestrebt, die Herstellungskosten und die Verschwendung unnötiger Materialien zu minimieren. Für Bogaerts Label hat Jacob Nitz die Kollektionen Siren und Formosa entworfen.

Mario Alessiani


Aufgewachsen bei zwei Architekten in der Mitte Italiens. Mario war schon immer von der Tolomeo-Leuchte, designt von Richard Sapper, die im Atelier seines Vaters war, angezogen. Hier begann die Liebe und Leidenschaft zum Design. Er absolvierte das IED in Rom und arbeitete in London. Im Jahr 2013 gründete Mario im Alter von 24 Jahren seine eigene Designagentur. Er wurde von Virginio Briatore und Design People auf der Triennale in Mailand als einer der besten unter 30 italienischen Designern ausgewählt. Funktionale Schönheit bildet die Essenz des Designs von Mario Alessiani. Er interessiert sich dafür, wie man mit einer Form eine bestimmte Effizienz erreichen kann.

MarioAlessianigray
PhilipBogaertsgray

Philip Bogaerts


Ein niederländischer Produktdesigner, der in Eindhoven lebt. Philip wuchs in einem kleinen Dorf im Süden der Niederlande auf. 2010 absolvierte er die Design Academy in Eindhoven. Vier Jahre später, nachdem er einige Jahre lang verschiedene Möglichkeiten und Karrierewege erkundet hatte, gründete Philip das Bogaerts Label. Zusammen mit Jacob Nitz hat er an Möbeldesigns für den professionellen Markt gearbeitet. Philipps Entwürfe sind minimalistisch und elegant. Neben dem Design beschäftigt sich Philip mit der Produktentwicklung für sein Unternehmen. Für das Bogaerts Label hat Philip Oblique und Stones entworfen.